Rahmenkredit Vergleich

 

Rahmenkredit VergleichDen richtigen Rahmenkredit finden!

Ein Rahmenkredit wird auch als externer Dispositionskredit bezeichnet, da er fast genauso flexibel wie die Kreditlinie auf dem Girokonto ist.

Ein Rahmenkredit hat jedoch den entscheidenden Vorteil, dass die Zinskosten meist deutlich geringer als bei einem Dispokredit sind.

In unserem Rahmenkredit Vergleich stellen wir Ihnen besonders gute und preiswerte Rahmenkreditangebote vor.

 

Was ist ein Rahmenkredit?

Ein Rahmenkredit ist ein Kredit unbestimmter Laufzeit, der in Form einer Kreditlinie eingerichtet wird. Es wird dazu ein extra Kreditkonto erstellt, von dem man sich jederzeit Geld auf das eigene Girokonto überweisen lassen kann. Nur für wirklich genutzte, also auf das eigene Girokonto überwiesene Geldbeträge, fallen Zinsen an.

Wird der Rahmenkredit bzw. Abrufkredit nicht genutzt, so entstehen keine Kosten. Der Vorteil im Vergleich zum Dispositionskredit des Girokontos liegt in den deutlich geringeren Zinsen.

Rahmenkredit Vergleich -  günstiger als ein Dispokredit

Anbieter Zinssatz Kreditrahmen Besonderheiten Informationen
Rahmenkredit DiBa 5,99% 2.500€ -25.000€
  • Keine laufende Tilgung nötig
  • 30% der in den ersten 12 Monaten nach Eröffnung abgebuchten Sollzinsen werden erstattet
Infos
 ING DiBa     
ABK Rahmenkredit 6,75% 1.000€ - 40.000€
  • Nur für Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes
  • 48 Monate Zinsgarantie
Infos
 ABK     
VW Rahmenkredit 6,46% 2.500€ - 25.000€
  • Nur kurzfristig zu 2,95% im ersten Jahr!
Infos
 VW Bank     
Bank11 Rahmenkredit 7,99% 2.000€ - 10.000€   Infos
 Bank11 Direkt     
Credit Europe Rahmenkredit 8,90% 2.500€ - 25.000€   Infos
 Credit Europe Bank     
Santander Verfügungskonto 9,81% 3.000€ - 30.000€
  • Abruf nicht per Onlinebanking möglich
Infos
 Santander     
Standard Rahmenkredit 10,42% 3.000€ - 50.000€
  • Sehr großer Kreditrahmen möglich
Infos
 Standard Chartered     
Deutsche Bank ? 2.500€ - 25.000€
  • Konditionen individuell je nach Bonität
Infos
 Deutsche Bank     
         

Wofür kann ein Rahmenkredit verwendet werden?

Alle Abrufkredite in unserem Rahmenkredit Vergleich sind nicht zweckgebunden. Genau wie bei einem Dispokredit darf der Kreditnehmer frei über die Verwendung verfügen.

Ist der Zinssatz bei einem Rahmenkredit fest?

Im Gegensatz zum Ratenkredit sind die Zinssätze bei einem Rahmenkredit nicht fest, sondern variabel. Die Anbieter von Rahmenkrediten können also theoretisch jederzeit die Zinssätze erhöhen, wie es auch bei einem Dispositionskredit möglich wäre. Kosten fallen bei einem Rahmenkredit jedoch nur bei der Nutzung an. Sollte eine Bank tatsächlich an der Zinsschraube drehen, so kann man die Kreditlinie jederzeit per Überweisung ausgleichen. In der Praxis senken bzw. erhöhen die Anbieter jedoch eher selten die Zinssätze und wenn nur in sehr kleinen Schritten.

Welcher Rahmenkredit ist der beste?

Wir halten den Rahmenkredit der ING DiBa aufgrund der günstigen Zinssätze und seiner Flexibilität für das beste Angebot. Wer jedoch nur für maximal 12 Monate einen Rahmenkredit benötigt, um z.B. seinen teuren Dispokredit auszugleichen, der erhält einen besonders günstigen Rahmenkredit bei der VW Bank. Kunden erhalten in den ersten 12 Monaten vergünstigte Konditionen. Nach 12 Monaten steigt der Zinssatz allerdings auf das normale Niveau.

Im besten Fall gleicht man mit einem Rahmenkredit einen teuren Dispokredit aus und führt dann nach und nach auch die Nutzung des Rahmenkredites zurück. Durch den Ausgleich einer Kontoüberziehung durch einen Abrufkredit lässt sich eine Menge Geld sparen.

Gibt es einen Unterschied zwischen einem Rahmenkredit und einem Dispositionskredit?

Beide Begriffe bezeichnen das Gleiche. Die Wörter werden synonym verwendet. Einen Unterschied zwischen einem Rahmenkredit und einem Abrufkredit gibt es nicht.

 

© 2016 Your Company. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme

Please publish modules in offcanvas position.